Donnerstag, 4. Juli 2013

Giotto Cupcakes

Irgendwie hat sich bei mir eine Backpause eingeschlichen.
Bis ich vor 2 Tagen ein Rezept + Bild von meiner Schwester geschickt  bekommen habe.
Und zwar von Giotto Cupcakes!
Da musste ich mich unbedingt wieder an den Backofen schwingen.
Das Rezept vom Teig und Topping habe ich abgeändert.


Zutaten für ca. 12 Cupcakes

Teig:
125 g Butter
100 g Zucker
2 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g gemahlene Haselnüsse
100 g weiße Schokolade gehackt
 50 ml Milch
12 Giotto

Topping:
110 g Butter
100 g Puderzucker
250 g Mascarpone
20 Gioto
12 Giotto zum verzieren

Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker verrühren und die Eier nach und nach dazu geben.
In einer anderen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und den Haselnüssen vermischen und unter Rühren zu der Butter-Zucker-Ei-Masse geben. Jetzt noch die gehackte Schoki und die Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig befüllen. Einen Giotto in den Teig drücken und mit etwas Teig bedecken.

 Die Cupcakes nun bei 180 Grad für ca. 24 Minuten backen.


Für das Topping 20 Giotto pürrieren. Die Butter mit dem Puderzucker glatt rühren und die pürrierten Giotto unterrühren. Zum Schluss die Mascarpone vorsichtig unterheben und nur so lange wie nötig rühren, sonst gerinnt das Topping.

Die abgekühlten Cupcakes mit dem Topping verzieren und einen Giotto oben rauf setzen.


Kommentare:

  1. Oh wie lecker!
    Danke für dieses tolle Rezept!
    Die werd ich am Wochenende mal ausprobieren!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :-) du kannst js mal berichten wie sie dir gefallen!
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!

      Löschen
  2. Au backe, die sehen super lecker aus!! :O
    Raffaello-Cupcakes wollte ich auch unbedingt mal probieren! :D
    Danke danke danke für das Rezept <3

    Liebe Grüße,
    die Caddü von andersfarbig.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :-)
      Ich persönlich finde die Giotto Cupcakes besser aber das liegt daran dass mir das Topping von den Raffaello Cupcakes zu säuerlich ist.

      Löschen
  3. Die Dinger Liebe ich total... mehr als diese Kokos Teile.
    Maaan, da bin ich aber neidisch, ich komme derzeit nicht zum backen aber täglich fast zum kochen und das reicht mir vorerst.

    AntwortenLöschen
  4. Oh lecker ich will jetzt auch so einen!!!! Jam Jam....

    AntwortenLöschen
  5. Ich backe diese Cupcakes schon seit Jahren nach deinem Rezept und jedes einzelne Mal werde ich mit Komplimenten überhäuft! Vielen lieben Dank für das Rezept :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen lieben Dank!!! Das freut mich total :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...